Zweite Tour -> Drei Zinnen 2


Zweiter Tag, das Wetter ist weiterhin bombig. Wir sind wieder eingeparkt, kommen jedoch etwas früher weg. Heute wollten wir zu den Drei Zinnen. Die Auffahrt war aber leider wegen Schneefall gesperrt. Dazu aber später mehr.
Unser erstes Ziel heute war der Karersee. Diesen wunderschönen Bergsee muss man einfach gesehen haben. Das Wasser ist glasklar und smaragdgrün (siehe Foto). Danach ging es über den gleichnamigen Pass, den Karerpass (1745m), hinüber in das Fassatal. Von Canazei sind wir nicht, wie es alle machen, in die Sellaronda gefahren, sondern nach rechts Richtung Fedeia Pass (2057m) am Fuße der Marmolada. Diese Strecke hinauf und auch auf der anderen Seite hinunter ist sehr zu empfehlen. Von dort aus führte uns unser Navi auf den Giau Pass (2238m). Ich zweifelte zwar schon daran ob wir richtig sind, aber irgendwann, ging es nach einer Ortschaft ein schmales Sträßchen links ab. Und dann, was soll ich sagen, Kurven, Kehren, Kurven, Kehren…. Genau 29 Kehren (toranti = Kehren). Wer diese Strecke in den Dolomiten noch nicht gefahren ist, ist selbst daran Schuld. Und vor allen Dingen kein Verkehr! Und die Aussicht ist sensationell. Hier oben haben wir gemerkt, dass wir schon in unserem Zeitplan etwas zurück lagen. Deshalb haben wir uns entschlossen die Drei Zinnen auf einen anderen Tag zu verschieben, um noch eine gute Pizza zu essen und noch ein oder zwei Saunagänge im Hotel einzulegen. Der Rückweg führte uns über den Falzerego Pass (2105m), den Valporola Pass (2192m) über Stern und Covara hinein in die Sallaronda. Das Grödner Joch (2137m) und das Sella Joch (2244m) waren, wie nicht anders zu erwarten, voller Verkehr. Wenn aber mal kein Bus vor einem war, konnten man auch hier die Kurven durchaus genießen. Man muss es halt einmal gefahren haben. In Canazei angekommen ging es in der Blechlawine zurück über den Karerpass nach Obereggen.

Ankunft: 17 Uhr, gefahrene Kilometer: 210, Temperatur: 25°C, das Weizenbier schmeckt wieder.

Wo wir morgen hinfahren klären wir noch mit Hansfried (Concierge oder so). Wenn es nach Rocco (weltbester Barmann), geht fahren wir auf den Mendelpass in eine schöne Bar.

29 Kehren Marmolada Karersee Mopeten

 


Kommentar verfassen

2 Gedanken zu “Zweite Tour -> Drei Zinnen

  • august zipf

    Hallo Jörg und Kumpel,
    habe den neústen Tages-Bericht gelesen. Es war garantiert sehr schön, wie aus dem Bericht hervorging. Viele genannte Orte riefen Erinnerungen in uns wach, an die wir gerne zurückdenken. Viele Spaß auf den nächsten Touren und allzeit gute Fahrt.
    Romy und August

  • Jörg Beitragsautor

    Hey mein Schatz,
    langsam erklärt es sich mir, warum man zu einer Motoradtour einen „Schläp-Top“ braucht!
    Wünsche Dir und Christof noch eine schöne Restwoche, bei viel Sonne, Kurven -:) und einigen Weizenbieren.
    Liebe Grüße und dicken Kuss von Deiner ersten Liebe