Der schöne Spessart


Endlich! Nachdem ich an den wenigen schönen Sonntagen in diesem Jahr immer etwas anderes vor hatte, war es letzten Sonntag dann soweit. Die erste größere Tour stand an. Wir sind zwar erst um 14 Uhr los gefahren, aber es hat dann noch für 160 Kilometer und Kaffee trinken gereicht.
Ich hatte mir für die Jungs eine Variation unserer üblichen Spessarttour ausgedacht. So mancher war wohl in Ortschaften wo er noch nie war. Zumindest hätte man keinen alleine lassen dürfen ;-).
Hier eine kurze Wegbeschreibung:
Freigericht, Alzenau, Hörstein, Rückersbach, Oberafferbach, Reichenbach, Daxberg, Wenighösbach, Rottenberg, und von Sailauf auf den Engländer, hier kurzer Stopp. Wie zu erwarten, war der Motorradtreff am Engländer gut besucht.
Weiter nach Jakobsthal, Heigenbrücken, Krommenthal, Partenstein, Lohr, am Main entlang Richtung Gmünden und dann nach Rüppertshütten auf die Bayrische Schanz. Ziel erreicht, Kaffeepause. Gegen meine Erwartungen war es gar nicht so voll.
Dann der Heimweg über Lohrhaupten, Pfaffenhausen, Lettgenbrunn (kurze Gedenkminute für den am letzten Wochenende tödlich verunglückten Motorradfahrer, der von einem Autofahrer die Vorfahrt genommen bekommen hat), Wiesbüttesee, Wiesen, Großkahl, Westerngrund, Waldrode und dann in die Heimat.

Auf dem Engländer  Gasthof Bayrische Schanz

Kommentar verfassen