Körperlandschaften, Teilakt oder Akt – Studio Shooting


Aufruf über Facebook

„Ich suche für mein nächstes Studioprojekt „Körperlandschaften“ ein weibliches Model. Es werden Teilaktaufnahmen gemacht.
Das Model kann gerne auch Piercings und/oder Tattoos haben, ist aber auf keinen Fall zwingend.
Wer Lust hat, bitte bei mir per PN melden.“

So lautete der Aufruf den ich letzte Woche auf Facebook gestartet habe und ich war überrascht, dass ich innerhalb weniger Minuten tatsächlich auch entpsrechende Nachrichten bekommen habe. Damit hatte ich nicht wirklich gerechnet 🙂

Am letzten Wochenende hatte ich dann auch am Samstag und Sonntag gleich zwei Shootings bei denen ich meine ersten Erfahrungen in dem Bereich Teilakt/Akt sammeln durfte. Es war sehr spannend und aufschlussreich.

Low-Key Lichtsetup

Der Lichtsetupaufbau ist denkbar einfach. Für meine Low-Key Aufnahmen, die ich mir vorgenommen hatte, benötigt man nur einen Blitzkopf mit einem Striplight, welches man entweder horizontal oder vertikal aufstellt. Je nach dem ob das Model eben steht oder liegt. Bei dem zweiten Shooting habe ich dann auch noch einen Normalreflektor mit einer 10° Wabe benutzt. Das gibt einen besonders engen Lichtkegel mit sehr hartem Licht.

Teilakt ein Striplight by Zipfografie

Danke an meine beiden Models für das Vertrauen!

Weitere Fotos von den Shootings gibts auf meiner Fotoseite hier und hier.

 

Kommentar verfassen